Aktienrückkäufe in Deutschland: Renditeeffekte und by Udo Seifert (auth.)

By Udo Seifert (auth.)

Aktienrückkäufe waren in Deutschland vor 1897 praktisch verboten, danach bis 1931 erlaubt. Ihr erheblicher Umfang bei Banken hat das Ausmaß der Börsenkrise im Jahr 1931 möglicherweise stark beeinflusst. Von 1931 bis 1998 unterlagen Aktienrückkäufe in Deutschland starken Einschränkungen, erfolgten aber trotzdem in einem moderaten Ausmaß. Eine Vereinfachung von Aktienrückkäufen in Deutschland trat erst mit dem Inkrafttreten des KonTraG im Mai 1998 ein.

Udo Seifert zeigt, vor welchem Hintergrund und in welchem Umfang Unternehmen in Deutschland lange Zeit Aktienrückkäufe durchgeführt haben und aktuell durchführen. In Anbetracht einer steigenden Liberalisierung dieses Finanzierungsinstruments werden die historischen Wurzeln sowie die aktuellen institutionellen Grundlagen unter Berücksichtigung unterschiedlicher Bilanzierungsgrundsätze erörtert. In intestine strukturierter shape betrachtet der Autor sowohl die Renditeeffekte bei Aktienrückkaufankündigungen als auch die Gründe für unterschiedliche Rückkaufvolumina. Die diskutierten theoretischen Erklärungsansätze basieren dabei auf einem Vergleich der deutschen mit den US-amerikanischen Rahmenbedingungen.

Show description

Read or Download Aktienrückkäufe in Deutschland: Renditeeffekte und tatsächliche Volumina PDF

Similar german_14 books

Geheimnis und Geheimhaltung in sozialen Systemen

Obgleich dem Geheimnis und-der Geheimhaltung sowohl fur den Bereich sozialen All tagsverhaltens als auch. in Organisationen und gesellschaftlichen Teilbereichen wie et wa dem politischen oder dem Wirtschaftssystem eine wichtige Bedeutung zukommt, und Geheimhaltungsinteressen nicht gerade selten sind, wird dieses Thema in der neue ren Soziologie nur sporadisch behandelt.

Zwischen Menschenrechten und Konfliktprävention Der Minderheitenschutz im Rahmen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE): Between Human Rights and Conflict Prevention: Minority Protection within the Framework of the Organisatio

Das Minderheitenschutzsystem der OSZE ist innovativ und spielt weltweit eine Vorreiterrolle. Der vorliegende Band gibt Antwort auf folgende Fragen: used to be sind die Vor- und Nachteile politisch bindender Normen? Welche Auswirkungen haben sie auf das Völkerrecht, zum Beispiel in den Außenbeziehungen der ecu?

Evaluation von Programmen und Projekten für eine demokratische Kultur

Eine attraktive demokratische Kultur ist keine Selbstverständlichkeit. Vielmehr müssen die Bedeutung und die Qualität demokratischer Werte und Normen immer wieder begreiflich und erlebbar gemacht werden. Aber welche Maßnahmen sind hierfür geeignet und welche nicht? Wie kann die Wirksamkeit von Programmen und Projekten optimiert werden?

Additional info for Aktienrückkäufe in Deutschland: Renditeeffekte und tatsächliche Volumina

Sample text

Sch6n (1936), S. 16). 55 Im Ergebnis war diese Politik der Schaffung einer kfinstlichen Nachfrage wegen der Dimensionen der Weltwirtschaftskrise relativ schnell zum Scheitem verurteilt. Auf Grund des weiteren Kursverfalls mussten die Untemehmen, die korrekt bilanzierten, 56 entsprechend Abschreibungen auf den Wertpapierbestand speziell auch auf die eigenen Aktien hinnehmen und ihnen erwuchsen, selbst wenn das operative Gesch~ft profitabel war, enorme Verluste. Durch diesen Multiplikatoreffekt kam es nach mehreren Insolvenzf~llen anderer Untemehmen am 13.

227 tibemommen. Die Phrase: ,,im gesch/fftlichen Betriebe" wurde ersetzt durch ,,im regelm/~Bigen Gesch~iftsbetrieb", 34 sowie der zweite Satz sprachlich umgestaltet. Inhaltlich/~nderte sich jedoch nichts. 35 Zus/~tzlich wurde noch durch das HGB (1897) in Art. 226 Satz 3 ausgeschlossen, dass noch nicht voll eingezahlte Aktien von der Gesellschaft zurtickgekauft werden konnten. Okonomisch bedeutete dies, dass Aktienrfickk/~ufe praktisch wieder uneingeschr~nkt erlaubt waren, obwohl in der damaligen rechtlichen Literatur der Begriff des ,,gesch~iftlichen Betriebes" intensiv diskutiert wurde.

Gleiches gilt entsprechend bei einer Verschmelzung. 94 ad (6) Es besteht die M6glichkeit far Gesellschaften, die beabsichtigen das Grundkapital herabzusetzen bzw. teilweise an die Aktion~ire zuriickzuzahlen, nach Nummer 6 in Verbindung mit w 237 Abs. 1 AktG diese so genannte Einlagenrfickgew~ihr vorzunehmen. Fiir den Erwerb zur Einziehung ist ein Beschluss der Hauptversammlung mit einfacher Mehrheit erforderlich. 95 Analog zur Nummer 8 muss der Erwerb aus ausschtittungsfiihigem Kapital erfolgen.

Download PDF sample

Rated 4.66 of 5 – based on 19 votes